Veranstaltungen in der kalten Jahreszeit

 

 

In den vergangenen Monaten haben die Gemeindeveranstaltungen entweder unter freiem Himmel – rund um das Gemeindehaus – oder im Haus mit weit geöffneten Fenstern und Türen stattgefunden.

 

Das darf in der kalten Jahreszeit jedoch nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern auch wegen der größeren Ansteckungsgefahr nicht mehr sein. Aufgrund des Temperaturunterschieds zwischen Innen-und Außenluft nimmt die Luftzirkulation zu und erhöht das Ansteckungsrisiko.

 

Deshalb sind während der Veranstaltungen, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zwischen den Veranstaltungen muss dann jedoch kurz aber kräftig quer gelüftet werden.