Neujahrsempfang im Kirchenladen und im Gemeindehaus

Das Jahr 2022 beginnt

 

 

Endlich wieder richtig feiern! Möglichst zwanglos miteinander in das neue Jahr starten, sich frei begegnen, gemeinsam essen und trinken. Wir hoffen sehr, dass unser Miteinander auch dadurch neue Impulse bekommt!

 

Wie war das noch vor Corona? Na klar: „Same procedure as every year“: Auch wir haben unsere Traditionen! Seit Jahren ist es guter Brauch, sich im Januar zu treffen, um auf das Neue Jahr anzustoßen!

 

Gleich zwei Neujahrsempfänge gibt es in unserer Gemeinde, jeweils einen im Kirchenladen in Sinthern und im Gemeindehaus in Widdersdorf. Dazu ist jeder und jede herzlich eingeladen!

 

Gerade für Neubürger sind die Neujahrsempfänge eine gute Gelegenheit, ganz locker in die Gemeinde hineinzuschnuppern!  Kinder sind in unserer Gemeinde immer besonders willkommen und selbstverständlich auch beim Neujahrsempfang!

 

Und so funktioniert es: Der Gottesdienst um 11:00 Uhr steht ganz im Zeichen des neuen Jahres und bietet mit dem „Saitenschiffensemble“ und dem Chor „Thank God it‘s Friday“ gehaltvolle Musik. Nach dem Gottesdienst stoßen wir mit einem Glas Sekt an und essen gemeinsam. Ausklang und Ende offen…

 

Die Gemeinde stellt die Getränke; jeder, der kommt, bringt etwas zu essen mit, eine Suppe, einen Salat, ein Dessert, einen Kuchen oder was auch immer die eigene Küche Leckeres hervorbringt. So entsteht rasch ein reichhaltiges Büfett, von dem alle satt werden, auch die, die sich spontan zum Bleiben entschlossen haben und vielleicht nichts mitgebracht haben!

 

Noch ein Tipp: Besuchen Sie beide Neujahrsempfänge! So lernen Sie auch Menschen aus dem jeweils anderen Gemeindebezirk kennen – dem weiteren Zusammenwachsen der beiden Gemeindeteile kann das nur gut tun!

 

 

Herzlich willkommen am:

9. Januar im Kirchenladen Sinthern: mit dem Saitenschiffensemble

16. Januar im Gemeindehaus Widdersdorf: mit dem Gospelchor

Beginn jeweils um 11:00 Uhr mit dem Gottesdienst

 

 

„Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Was es mit diesem Text aus Joh 6,37, der sog. „Jahreslosung“ für 2022 auf sich hat, erfahren Sie im Gottesdienst. – Wir hoffen übrigens, dass wir als Gemeinde so zu Ihnen „rüberkommen“: Mit Türen, die für jeden Menschen offenstehen.