Lifegate Rehabilitation

 

 

Mitgefühl ist gelebte Solidarität mit den Schwachen dieser Welt! Nächstenliebe endet nicht an der eigenen Landesgrenze, obwohl auch bei uns noch so viel mehr nötig ist.

 

Seit 2014 unterstützen wir Lifegate Rehabilitation in Beit Jala (Palästina). Was diese christliche Einrichtung unter der Leitung von Burkhard Schunkert und seinem palästinensisch-internationalen Team für die überwiegend muslimischen Familien mit Kindern, die einen hohen Förderbedarf haben, leistet, ist einzigartig!

 

In einer Gesellschaft, in der Menschen mit Handicaps traditionell keine Chance haben, schafft Lifegate Möglichkeiten:  Frühförderung, Schule, Ausbildung, Arbeit und Einkommen. Die Rollstuhlwerkstatt liefert bis nach Jordanien. Medizinische Zusammenarbeit mit israelischen Krankenhäusern gelingt trotz der Sperrmauer.

 

Was uns immer wieder beeindruckt: Es gibt bei Lifegate keinen Stillstand! Immer neue Ideen und Initiativen bringen das Projekt voran.

 

Die Finanzierung durch öffentliche Mittel ist in Palästina in dem in Deutschland gewohnten Rahmen in keiner Weise darstellbar. Lifegate setzt daher auf den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen. „Legendär“ ist das hervorragende Olivenöl in Bio-Qualität. Bei unserer letzten großen Gemeindefahrt 2019 haben wir einige Tage im Lifegate-Gästehaus
in Bethlehem übernachtet.

 

Viele und auch großzügige Spenden ermöglichen zudem Innovation und geben Sicherheit, zum Beispiel für das neue Projekt, das noch viel Unterstützung benötigt. Burkhard Schunkert schreibt dazu: „Angrenzend an das Grundstück, auf dem unser Lifegate Gebäude in Beit Jala steht, gibt es nur noch auf der Nordwest Seite ein einziges Stück Land (1.300 qm), auf dem einige alte Olivenbäume stehen. Geeignet für einen Park, eine kleine Erlebniswelt für Kinder und junge Menschen mit Behinderungen, aber auch mit dem Potential, ein Stück des Landes für dringend notwendigen Parkraum für Gäste und  Mitarbeiter zu nutzen und natürlich die langfristige Option zu haben, irgendwann einmal bei Bedarf, die Arbeit um ein weiteres
Gebäude zu erweitern. Schon oft sagten mir die einheimischen Nachbarn, Mitarbeiter und Bauleute: Wenn dieses Land einmal verkauft wird, musst du sofort reagieren, das muss dann absolute Priorität haben.“

 

Neugierig auf mehr? Besuchen Sie die neu gestaltete Website! lifegate-reha.org.

 

Ich freue mich, im Juni wieder mit eigenen Augen zu sehen, was sich alles trotz Corona und Konflikt mit Israel entwickelt hat!

 

 

Rolf Lenhart