Führung durch die Doppelkirche St. Maria und St. Clemens in Bonn-Schwarzrheindorf

 

 

Führung durch die Doppelkirche St. Maria und St. Clemens in Bonn-Schwarzrheindorf, eine der berühmtesten Kirchen im Rheinland. Sie stammt aus der Mitte des 12. Jahrhunderts, wurde als Burg- und Begräbniskirche gegründet und 1151 geweiht.

 

Die Kirche ist kunsthistorisch besonders interessant, weil sie zahlreiche Wand- und Deckenmalereien enthält und daher ganz anders wirkt als die uns vertrauteren innen schlicht graubraun gehaltenen Romanischen Kirchen in Köln.

 

Samstag, 30. März 2019, 15 – 16 Uhr

Kosten: 10 Euro (Führung).

Anfahrt in Fahrgemeinschaften ab Gemeindehaus und Kirchenladen (Informationen folgen zeitnah).

 

Nach der Führung besteht bei akzeptablem Wetter Gelegenheit zu einem gemeinsamen Spaziergang zum alten jüdischen Friedhof in Schwarzrheindorf (1,2 km pro Strecke). Informationen zum Friedhof folgen vor Ort.

 

Verbindliche Anmeldung bis zum 23.02.2019

 

Männer werden gebeten, auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

 

Bezuschussung aus diakonischen Mitteln ist möglich.

Anmeldung zur Kirchenführung

Christel Greiser-Garritzmann

02238 / 549 65

c-g-g@web.de